Praxis Sabine Tröbs, Etage3, Zeppelinstr. 47, 14471 Potsdam
+49 331 585 2861
info@praxis-troebs.de

PRP-Therapie für volleres Haar

Praxis für Schönheit und Wohlbefinden

Volleres Haar durch PRP-Therapie!

Die im Blutplasma enthaltenen Wachstumsfaktoren regen die Regeneration der Haarwurzeln  an.

 

PRP verbessert die Blutzirkulation des jungen Haares und der Haarwurzeln,

regeneriert absterbende Haarwurzeln,

Haarausfall wird verlangsamt,

Wachstum neuer Haare begünstigt,

nachwachsenden Haare erscheinen kräftiger in ihrer Struktur.

 

 

Um einen bestehenden Haarausfall zu stoppen, werden 3-4 Behandlungen in Folge empfohlen.

Danach wird eine jährliche Behandlung empfohlen um den Erfolg zu stabilisieren.

Zusätzliche Maßnahmen bei Haarausfall

Verbesserung der Blutzirkulation der Kopfhaut

Umstellung der Ernährung

Entstressung der Lebenssituation 

Nahrungsergänzungmittel


 

Ich berate Sie gern.

Rufen Sie mich an: Tel.: 0331 585 28 61

Für eine Nachricht nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Sie können Ihren Termin auch bequem online buchen!

 

 

Studien

Eine italiensche Arztgruppe (Universität Padua) hat 1440 Patienten mit Haarausfall durch PRP behandelt (1033 x Androgenetische Alopezie, 335 x Alopezia areata, 72 x andere Formen von Haarausfall wie Lichen planopilaris, Lupus, Follikulitis decalvans). Je früher die Behandlung begann, umso besser die Erfolge.

Ergebnisse bei diffusem Haarausfall: 80 % aller Männer und Frauen sprachen auf die Behandlung an (= mehr Haare nach der Behandlung). In 93% besserten sich Haardicke, Haarausfall, Juckreiz und Kopfhautschmerzen. Für zufriedenstellende Ergebnisse waren 2-3 Behandlungen im Abstand von 4 Monaten notwendig. Bei einer Nachbeobachtungszeit von 3 Jahren blieb der Erfolg in 68% der Fälle stabil.

Ergebnisse bei kreisrundem Haarausfall: alle 335 Patienten waren vorher erfolglos mit anderen Methoden behandelt worden.  63% der Patienten sprachen auf die Therapie an. In 74% konnte der Haarausfall verlangsamt oder gestoppt werden. Bei 103 Fällen wurden Augenbrauen behandelt; Erfolgsquote: 63%. Alopezia totalis war nicht behandelbar. Empfohlen werden 3-4 Behandlungen im Abstand von 1-2 Monaten.

Ergebnisse bei anderem Haarausfall: die Ansprechrate bei 57 Fällen von  Lichen planopilaris, Follikulitis decalvans und Lupus erythematodes lag bei 82%. Behandelt wurde jeweils 3 mal im Abstand von 4 Wochen.