Praxis Sabine Tröbs, Etage3, Zeppelinstr. 47, 14471 Potsdam
+49 331 585 2861
info@praxis-troebs.de

Narbenbehandlung

Praxis für Schönheit und Wohlbefinden

Fast jeder Mensch hat Narben.

  • Dehnungsnarben (Schwangerschaftsstreifen)
  • Kaiserschnittnarben
  • Aknenarben
  • Blinddarmnarben
  • Hüft-OP-Narben
  • Unfallnarben

etc.

Was passiert nach einer Verletzung?

Der Körper bildet eine Art Ersatzgewebe.

Dieses ist durchblutungsarm und je nach Ausprägung weich bis verhärtet.

Die Kollagenfasern sind in diesem Gewebe nicht mehr komplex verflochten, sie werden anders angeordnet.

Dadurch entsteht das charakteristische Narbengewebe.

Wann sollten Sie eine Narbe behandlen lassen?

Manche Narben sind optisch auffällig, unschön, gerötet, wulstig oder auch schmerzempfindlich.

Eine Narbe kann aber auch nicht nur optisch störend sein.
Sie kann eine Belastung für den gesamten Organismus darstellen und sich somit zu einem Störfeld entwickeln.

Wie fühlt sich Ihre Narbe an, haben Sie … 

  • Schmerzen?
  • unangenehme Empfindungen?
  • Taubheitsgefühle?
  • Kribbeln?
  • unangenehme Gefühle oder Gedanken im Zusammenhang mit der Narbe?

Welches Aussehen hat Ihre Narbe, ist sie …

  • gerötet?
  • geschwollen/wulstig?
  • mit dem umliegenden Gewebe verbacken/verklebt?
  • eingezogen?
  • unschön?

Störfeld Narbe

Wenn Sie eine oder mehrere der oben genannten Fragen mit ja beantworten können, dann ist Ihre Narbe sehr wahrscheinlich ein Störfeld.

Ist eine Narbe ein Störfeld, können von dort aus belastende Dauerreize ausgehen, die andere Bereiche des Körpers betreffen.

Meist werden gesundheitliche Beschwerden nicht mit dem Vorhandensein einer Narbe in Verbindung gesetzt.

Mit einem kinesiologischen Muskeltest ist es möglich heraus zu finden ob Ihre Narbe einen Behandlungsbedarf hat und ob diese im Zusammenhang mit anderen körperlichen Beschwerden steht.

Welche Möglichkeiten der Behandlung gibt es?

Nach Abschluss der Wundheilungsphase kann durch spezielle Verfahren weiter behandelt werden:

Unterspritzung der Narbe mit Procain – Die Zellkommunkation im Gewebe wird verbessert.

Störimpulse werden ausgeschaltet.

Das Aussehen verbessert sich, die Haut wird wieder glatter und weicher und gleicht sich dem umliegenden Gewebe an, Rötung und Schwellung lässt nach,
die unangenehmen Empfindungen im Zusammenhang mit der Narbe verschwinden, die Energie kann wieder besser fließen, die Selbstregulationskräfte des Organismus können wieder aktiv werden.

Behandlung mit Micro Needling unter Verwendung eines speziellen Serums.

Regenerationskräfte werden angestoßen und Entzündung wird eingedämmt.

Die Kollagenfaserbündel werden aufgelockert und neu angeordnet, die Regeneration der Zellen wird angeregt. Das Narbengewebe wird dadurch weicher und optisch unauffälliger. Es gleicht sich in Tiefe und Farbe dem umliegenden Gewebe wieder an.

Was können Sie selbst tun?

Sie selbst können viel dazu beitragen, dass Ihre Narbe störungsfrei verheilt.

Sie können Ihre Narben, sobald die Wunde verheilt ist, mit einer speziellen Narbensalbe täglich massieren. Dies hält das Gewebe weich und elastisch und fördert die Zellkommunikation. Der Entwicklung eines Störfeldes kann so vorgebeugt werden.

Geeignet dafür ist besonders die APM-Salbe nach Willy Penzel (der Begründer der Akkupunktrmassage) oder eine Elektrolytsalbe.

Die Massage hält den Energiefluss in dem betroffenen Meridianüber die Narbenregion hinaus,  aufrecht.

Möchten Sie sich ausführlicher über Narben und deren Einfluss auf Ihre Gesundheit informieren, gebe ich Ihnen gern eine Literaturempfehlung. Hier finden Sie auch Hinweise, wie Sie Ihre Narben selbst massieren können.

Kosten:

Je nach Größe der Narbe: ca. 20-60€.

Ich berate Sie gern.

Sie können mich gern anrufen: Tel.: 0331 585 28 61, eine e-mail schreiben oder Ihren Termin online buchen.